Choose a language
Plan a route here Copy route
Bike Riding recommended route

Bodensee Königssee Radweg mal anders - von Lindau über Sonthofen, Unterjoch und Vilstal nach Garmisch-Partenkirchen, Lenggries, Wildbad-Kreuth und über Ramsau nach Berchtesgaden

Bike Riding · Allgäu
Responsible for this content
DAV Sektion Wiesbaden Verified partner  Explorers Choice 
  • Photo: Dirk Basting, CC BY-SA, DAV Sektion Wiesbaden
m 1200 1000 800 600 400 200 500 400 300 200 100 km
Streckentour vom Bodensee zum Königssee in acht Etappen als Mix aus klassischem Radweg, dem Tourenvorschlag aus dem DAV-Panorama-Heft von Thorsten Broenner und eigenen Variationen.
moderate
Distance 563 km
46:24 h
5,504 m
5,246 m
1,201 m
396 m
Der Bodensee-Königssee-Radweg ist und bleibt ein Klassiker, den es sich lohnt auch mal zu variieren, sodass man ein wenig mehr ins Gebirge hineinkommt und mehr Bergluft schnuppern kann. Dabei steigen erwartungsgemäß die täglichen Höhenmeter, liegen jedoch im gut machbaren Bereich für Ebiker und durchschnittlich trainierte Radlerinnen und Radler. Die Tagesetappen zwischen 60 bis 90 km lassen sich alle gut mit MTB, Touren- und Straßenrad fahren. Alle Wegearten sind dabei von Asphalt bis Schotter, aber keine Trails. Tour wurde mit einer Gruppe Probe gefahren.

Author’s recommendation

Im Sommer gibt es sehr viele Bademöglichkeiten. Also, Badezeug nicht vergessen. Wer Zeit für Kultur hat, kann natürlich die Königsschlösser noch mitnehmen. Und am Ende sollte man definitiv etwas Zeit für Berchtesgaden einplanen. Hier gibt es weitere lohnenswerte Touren wie die Kührointalm, den Hirschbichl oder die Gotzenalm mit Blick auf die Watzmann Ostwand.
Profile picture of Dirk Basting
Author
Dirk Basting 
Update: December 02, 2022
Difficulty
moderate
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
1,201 m
Lowest point
396 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 58.12%Dirt road 12.71%Forested/wild trail 14.76%Path 1.48%Road 12.91%Unknown 0%
Asphalt
327.2 km
Dirt road
71.6 km
Forested/wild trail
83.1 km
Path
8.4 km
Road
72.7 km
Unknown
0 km
Show elevation profile

Rest stops

Berggasthof Alpenblick
Dreiangelhütte
Eiscafé Dolomiti
Gasthaus Ferchensee
Goas-Alm
Biergartl Altlach
Gasthof Zur Jachenau
Klosterbräustüberl Reutberg
Saurüsselalm
Schwarzentenn-Alm
Zeller-Alm
Schneiderwirt
Wachterl
Seerestaurant Echostüberl

Safety information

Ich empfehle einfach etwas Vorsicht auf den Schotterpisten, die manchmal etwas rutschig sein können. Die Bereifung sollte nicht zu schmal sein. Da es sich um teilweise alpine Touren handelt immer an ausreichend Nässe- und Wärmeschutz denken, auch im Sommer.

Tips and hints

MTB-Tourenvorschlag von Thorsten Broenner https://www.alpenverein.de/dav-services/panorama-magazin/auf-ruhigen-wegen-durch-die-berge_aid_36539.html Allgemeine Informationen https://www.bodensee-koenigssee-radweg.de/de/service

Start

In Lindau an der Jugendherberge. (400 m)
Coordinates:
DD
47.555102, 9.698673
DMS
47°33'18.4"N 9°41'55.2"E
UTM
32T 552564 5267090
w3w 
///stumpy.sunroof.trainer
Show on Map

Destination

Königssee Schönau

Turn-by-turn directions

1.Etappe von Lindau nach Sonthofen Erster Tag als Warmup folgt der Beschilderung des Bodensee-Königsee-Radweges. Wir starten an der DJH in Lindau und fahren am Bodensee entlang bis nach Zech, dann biegen wir nach links ab und fahren zunächst an der Leiblach entlang, die wir in Hubers verlassen in Richtung Sigmarszell. In angenehmer Steigung führt uns die Beschilderung nach Oberstaufen und weiter zum Alpsee mit sehr schönen Ausblicken nach Süden aufs Himmeleck. Entspannt rollt man an der Iller bis nach Sonthofen entlang. Ein guter Start! 2.Etappe von Sonthofen nach Füssen Die zweite Etappe beginnt gleich mit einem schönen Abstecher nördlich von Sonthofen nach Burgberg im Allgäu nach Wertach mit Blick auf das Wertacher Hörnle. Dann geht es in einer Schleife wieder südlich durch Unterjoch in Richtung Schattwald und Tannheimer Tal. Auf Höhe von Oberjoch halten wir uns schließlich links und erfreuen uns an der schönen Landschafts durch das Vilstal. Wir durchqueren Pfronten und fahren auf dem Radweg an der deutschen Alpenstraße zum Weißensee. Mit Blick auf Füssen, Tegelberg und Säuling genießen wir ein erfrischendes Bad, bevor nach Füssen hereinrollen. 3.Etappe von Füssen nach Garmisch-Partenkirchen Von der Jugendherberge in Füssen geht es durch die Innenstadt Richtung Königsschlösser für den obligatorischen Fototermin. Am Bannwaldsee vorbei fahren wir über Halblech und gelangen auf die landschaftlich lohnenswerte Königsstraße nach Altenau. Hier biegen wir nach Süden ab nach Unter- und Oberammergau und weiter über Ettal nach Oberau. Nun rollt es nach Süden an der Loisach entlang bis Garmiach-Partenkirchen. 4.Etappe von Partenkirchen nach Lenggries Wir verlassen Partenkirchen Richtung Osten bis nach Klais, trotz Hauptstraße gut geführter Radweg. In Klais biegen wir nach Süden ab auf die abermals lohnenswerte Strecke zum Schloss Elmau und zum Ferchensee. Wir rollen hinunter nach Mittenwald und biegen nach Norden ab. Von den Buckelwiesen aus sehen wir im Norden Wallgau, das wir durchfahren, um dann nach einigen Höhenmetern am Walchensee anzukommen. Durch die Jachenauer Berge gelangen wir nach Lenggries. Was für eine abwechslungsreiche Tagesetappe. 5.Etappe von Lenggries nach Wildbad-Kreuth Heute stehen wieder zwei sehenswerte „Schlenker“ auf dem Programm. Wir fahren auf dem Radweg in Richtung Bad Tölz und bleiben bis zum Kalvarienberg auf der linken Uferseite. Dann wechseln wir die Seite und fahren über Ellbach, Abrain und den Kirchsee zum Kloster Reutberg (Kloster und Biergarten). Gut erholt rollen wir dann mit Blick auf die Alpen durch Sachenkam und Waakirchen an den Tegernsee. Wir fahren das Westufer hinunter und biegen in Altwiessee rechts ab in das Söllbachtal. Nun geht es ordentlich hinauf in die Mangfallberge. Sehr Rastmöglichkeit auf der Klein Bucher Alm. Dann kann man es rollen lassen bis Kreuth/Wildbad-Kreuth 6.Etappe von Wildbad-Kreuth nach Nussdorf Wir fahren nach Norden durch Rottach-Egern und weiter durch das Mangfallgebirge nach Bayrischzell südlich des Wendelsteins, schöner Ausblick. Es darf nochmal gekurbelt werden zur Lärcheralm und zum Sudelfeld bevor es hinunter zur Aggenalm rollt nach Brannenburg und unserem Ziel Nussdorf 7.Etappe von von Nussdorf zum Chiemsee nach Bergen Von Nussdorf umfahren wir südlich den Sattelberg und biegen hinter Mühltal nach Nordosten ab nach Mitterhof. Wir fahren nach Grainbach und queren kurz darauf die A8. Wir gelangen nach Prien am Chiemsee und folgen dem Seeradweg einmal drum herum und südlich von Chieming nach Bergen. 8.Etappe von Bergen nach Berchtesgaden Zum großen Finale folgen wir zunächst der BoKö-Beschilderung über Traunstein nach Piding und Bad Reichenhall. An der Predigtstuhlbahn vorbei verlassen wir Bad Reichenhall auf dem Tauernradweg bis Unterjettenberg. Hier wechseln wir die Uferseite und fahren einen kurzen Abschnitt auf der Deutschen Alpenstraße bevor wir rechts abfahren auf den Radweg am Schwarzbach. Zunehmend ansteigend kommen wir an den Taubensee und genießen den Blick auf den Blaueisgletscher und den Watzmann. Wir lassen uns durch Ramsau rollen und biegen rechts ab nach Schönau am Königssee. Wir gelangen an unser Ziel.

Note

Wildlife protection area Breitort: December 01 - April 30
all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Anreise nach Lindau ist sehr gut mit der Deutschen Bahn möglich. Ebenso die Rückfahrt von Berchtesgaden nach Lindau. Es gibt zahlreiche Anbieter von so genannten Bikeshuttles, einfach mal googeln.

Getting there

Mit dem Zug bis zum Bahnhof Lindau. Von dort sind es nur wenige Minuten zur DJH.

Parking

https://www.lindau.de/lindau-informiert/parken-vor-ort/

Coordinates

DD
47.555102, 9.698673
DMS
47°33'18.4"N 9°41'55.2"E
UTM
32T 552564 5267090
w3w 
///stumpy.sunroof.trainer
Arrival by train, car, foot or bike

Book recommendations for this region:

Show more

Recommended maps for this region:

Show more

Equipment

Wir waren mit Touren- und Treckingrädern unterwegs sowie E-Bikes und MTB. Die Bremsen sollten vorher gecheckt werden.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
563 km
Duration
46:24 h
Ascent
5,504 m
Descent
5,246 m
Highest point
1,201 m
Lowest point
396 m
Public-transport-friendly Multi-stage route Scenic Geological highlights Out and back Refreshment stops available Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
2D 3D
Maps and trails
  • 39 Waypoints
  • 39 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view